Führen

Leicht, präzise und robust für Einsätze unter extremsten Bedingungen

Radführungselemente und Achslenker haben die Aufgabe, alle über die Räder auf die Achsen wirkenden Kräfte sicher und komfortabel in den Rahmen zu übertragen. Eine präzise, robuste und zugleich leichte Achsführung ist hierfür Grundvoraussetzung. Die in den Kinematikpunkten angeordneten Elastomer-Lager sollen Stöße und Schwingungen isolieren und eine präzise Radführung gewährleisten, während der Lenker auch unter extremen Bedingungen über ausreichende Festigkeit mit entsprechenden Leistungsreserven verfügen muss.

Hier stellen wir Ihnen einige unserer innovativen Lösungen vor.


Einzelradaufhängung

Vorteile auf einen Blick

Bei der Elektrifizierung von Bussen wird häufig noch an konventionellen Aufbauten des Antriebsstranges eines Verbrennungsmotors festgehalten. HEMSCHEIDT Fahrwerktechnik arbeitet zusammen mit Ziehl-Abegg Automotive an einer innovativen Fahrwerklösung, die die Vorteile der Elektromobilität optimal ausnutzt und somit einen Mehrwert für Busunternehmen, Fahrer und Fahrgäste generiert.

  • Optimale Fahrwerklösung für Elektrobusse

  • Erhöhtes Platzangebot im Businnenraum

  • Kein Abkippen der Einstiegsseite an Haltestellen erforderlich

  • Modular gestaltete Schräglenkerachse

      • Vollelektrisch angetriebene Hinterachsaufhängung bis 13,5 t Achslast

      • Schräglenker-Einzelradaufhängung

      • Achsbreite 2510 mm

      • Radhub 150 mm

      • Antriebsleistung je Rad 120 kW


        Schräglenker-Einzelradaufhängung

        Eine Schräglenker-Einzelradaufhängung sorgt in Verbindung mit einem hydropneumatischen Federungs-system und dem Einsatz eines Elektroradnabenantriebs neben einem erhöhten Platzangebot im Innen-raum des Busses auch für eine Verbesserung des Komforts.

        Der gesamte Antrieb mitsamt Steuerungselektronik befindet sich innerhalb der Felge mit wahlweiser Zwillingsbereifung oder einem Super Single und sorgt für mehr Freiheit in der Fahrzeugmitte. Durch eine geschickte Verschaltung der Federungszylinder kann auf einen Stabilisator verzichtet werden. Somit lässt sich eine minimale Fahrhöhe erreichen, die sich an einem erhöhten Bordstein an Haltestellen orientiert. Busse sind nicht länger auf ein Abkippen der Einstiegseite angewiesen und können schneller und effektiver befördern. Des Weiteren kann die Durchgangsbreite im Fahrzeug durch das Achsantriebskonzept verbreitert werden.

        Die Schräglenkerachse wurde modular gestaltet, so dass auch eine Luftfederung inklusive hydraulischem Dämpfer und Fahrzeugwankstabilisator sowie eine pneumatische Bremse integriert werden kann, sofern es die Fahrzeugarchitektur verlangt. Eine Nachrüstung auf eine Hydropneumatik ist somit ebenfalls möglich.


        Radführungselemente

        Vorteile auf einen Blick

        • Positionsunabhängig

        • Verschleißfrei

        • Leicht


          • 9 Tonnen Achslast

          • Fahrhöhen ab 180 mm

          • Reduktion von Standzeiten und Kosten

          Verschleißfreies Luftfedersystem mit Federlenker

          Das Luftfederungssystem für Trailerachsen umfasst den Federlenker, eine innovative dreiteilige Gummimetallagerung im vorderen Federlenkerauge sowie die mechanische Klemmlösung für die positionsunabhängige Achseinbindung. Es ist verschleißfrei und perfekt abgestimmt auf die fahrdynamischen Anforderungen im Nutzfahrzeugbereich. Europas drittgrößter Trailerhersteller nutzt das System für Trailerachsen.

          Durch die positionsunabhängige Klemmung der Komponenten der Luftfeder auf der Achse wird die Flexibilität in der Produktpalette des Trailerherstellers erhöht, da so verschiedene Rahmenbreiten realisiert werden können.

          Die Positionsunabhängigkeit hat aber noch weitere signifikante Vorteile:

          • HEMSCHEIDTs Luftfederung ist kompatibel zu allen gängigen runden 9 t Achsen.
          • Das bedeutet für den Trailerhersteller: Standardisierung der Rahmenstruktur.
          • Selbst kurzfristige Kundenwünsche können noch berücksichtigt werden.
          • Und für den Kunden bedeutet das: Freie Wahl bei der Achse und Gleichteile bei der Luftfederung.

          Achslenker

          Vorteile auf einen Blick

          • Leichter, modularer Aufbau

          • Hohe Festigkeit und Verschleißfreiheit für sicheren Einsatz und lange Lebensdauer

          • Definierte Steifigkeiten in unterschiedlichen Richtungen für perfekte Elastokinematik

          • Präzise Achsführung

          • Hohe Vorspannung in den Elastomer-Lagern für optimale Performance

          • Einsatz modernster Werkstoffe und Fertigungsverfahren


          Der Modulare Achslenker (MAL)

          HEMSCHEIDT entwickelt, fertigt und liefert Achslenker aus dem neuen, modularen Achslenker-Baukasten stets nach Kundenanforderung für den individuellen Einsatzzweck.

          HEMSCHEIDT Achslenker können in Nutzfahrzeugen, Bussen und sonstigen Fahrzeugen in allen Fahrzeuggrößen als achsführende Längs- oder Schräglenker eingesetzt werden. Darüber hinaus eignet sich der Lenker für einen Einsatz als Koppelstange für Stabilisatoren, Panhardstab oder sonstiger Stablenker. Der modulare Lagerbaukasten ist darüber hinaus vorteilhaft für einen Einsatz in Dreieckslenkern oder als Lager für unterschiedlichste Zwecke.


          Der Leichtbau-Achslenker (LAL)

          Den Leichtbau-Achslenker gibt es als Stahl-Blechausführung aus hoch- bis höchstfestem kalt umgeformten Stählen. Hierbei werden zwei baugleiche, präzise Stahllenker-Hälften zueinandergefügt. Es entsteht ein in Zug- / Druckrichtung hochfester, steifer Lenker mit vorteilhafter Verwindungsweichheit und gleichzeitig sehr robuster Lageraufnahme. Aufgrund der eingesetzten, innovativen Werkstoffe ist der Lenker deutlich leichter, als am Markt befindliche Standardlenker.


          Der Modulare Lagerbaukasten (MLB)

          Den eingesetzten Elastomer-Lagern kommt eine besondere Bedeutung zu, da sie den Zielkonflikt zwischen hoher Verformbarkeit einerseits und hoher Robustheit andererseits auflösen sollen. Die Basis bietet stets der standardisierte, hochfeste und präzise Innenkern. Die stark vorgespannten Elastomer-Lagerschalen gewährleisten eine lange Lebensdauer bei geringer dynamischer Verhärtung. Für ein optimales Verhältnis aus radialer zu torsionaler Steifigkeit werden ein- oder mehrschichtige, zylindrische Bauformen verwendet. Wird eine erhöhte Axialsteifigkeit bei überwiegend kardanischer Auslenkung gefordert, werden konvexe Bauformen eingesetzt. Für ein optimales Verhältnis aus erhöhter Axialsteifigkeit und geringer Torsionssteifigkeit sorgen konkave Bauformen. 


          Dreieckslenker

          Den Leichtbau-Achslenker gibt es als Stahl-Blechausführung aus hoch- bis höchstfestem kalt umgeformten Stählen. Hierbei werden zwei baugleiche, präzise Stahllenker-Hälften zueinandergefügt. Es entsteht ein in Zug- / Druckrichtung hochfester, steifer Lenker mit vorteilhafter Verwindungsweichheit und gleichzeitig sehr robuster Lageraufnahme. Aufgrund der eingesetzten, innovativen Werkstoffe ist der Lenker deutlich leichter, als am Markt befindliche Standardlenker.


          Gelenke für Straßenbahnen

          HEMSCHEIDT Dreieckslenker verbinden Wagenteile von schienengeführten Fahrzeugen. Ein modularer Aufbau ermöglicht eine kundenuniverselle Einstellung von Längen und Winkelspreizung. Die sichere Übertragung auftretender Längs- und Querkräfte kombiniert mit einem Drehgelenk, das die erforderlichen Torsionsfreiheitsgrade ermöglicht, machen den Dreiecklenker zu einer wartungsfreien Fahrwerkkomponente. Elastische Lagereinheiten erhöhen den Fahrkomfort und tragen zur akustischen Entkopplung bei.


          HNG 24.2 – das neue Kompaktgelenk

          Dieses neue Kompaktgelenk verbindet die Vorteile der bewährten Nickachsposition der 19.5 Gelenkfamilie und dem daraus bekannten fahrgastfreundlichen Plattformkonzept mit der langjährig erprobten Hydrauliktechnik des Vorgängermodells SKD 420.

          Das HNG 24.2 zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise, einfache Montage und Schmutzunempfindlichkeit aus. Dadurch ist es ganz besonders für Märkte geeignet, die unkomplizierte, funktionelle Lösungen benötigen. Die integrierte Gelenkdämpfung ist wartungsfrei und störunempfindlich. Aufgrund der Bauart des Gelenkes befinden sich die wesentlichen beweglichen Teile in einem Ölbad und laufen somit mit minimalem Verschleiß. Die zu den Universalgelenken  vergleichbaren Schnittstellen machen eine Integration in vorhandene Chassiskonzepte problemlos möglich.

          Vorteile:

          ·       Gelenkgewicht: 670 kg

          ·       Nieder- und hochflurtauglich

          ·       Geschlossenes integriertes hydraulisches Dämpfungssystem

          ·       Lineare dynamische Stufendämpfung

          ·       Gummielastische Torsionsanbindung

          ·       Fahrgastfreundliches Plattformkonzept

          ·       Standardisierte Schnittstellen

          0210496850
          info@hemscheidt.de