08/08/2016 - HEMSCHEIDT Mitarbeiter spenden EUR 21.000 an das Kinderhospiz Burgholz in Wuppertal

Das Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz in Wuppertal erhielt heute eine Spende in Höhe von 21.000 EURO. Spender sind die Mitarbeiter des HEMSCHEIDT Fahrwerktechnik GmbH & Co. KG. mit Sitz in Haan-Gruiten. Das Geld stammt aus der firmeneigenen Unterstützungskasse für in Not geratene Mitarbeiter. 1999 als Verein gegründet, wurde die Kasse in den letzten Jahren nicht mehr genutzt. Daher haben sich die Mitglieder entschlossen, den Verein Ende 2015 aufzulösen. Statt das gesammelte Geld unter den Mitarbeitern und Mitgliedern aufzuteilen, entschied man sich zur Spende.

Dr. Mark Wöhrmann, Geschäftsführer bei HEMSCHEIDT und ehemaliger 1. Vorsitzender des Vereins: „Wir haben lange beraten, wem die Spende zugutekommen soll. Mit dem Kinderhospiz haben wir einen Empfänger gefunden, der Familien von Kindern mit lebenszeitverkürzender Erkrankung beratend und unterstützend zur Seite steht. Das Haus ist nicht nur ein Ort der Trauer und des Abschieds, sondern vielmehr auch ein Ort schöner und glücklicher Momente. Wir freuen uns, wenn wir diese wertvolle Arbeit mit unserer Spende ein wenig unterstützen können.“

Durch die Spende konnten E-Fahrräder angeschafft werden, die auch mit einem Rollstuhl zu nutzen sind. „Die Räder bedeuten für unsere Familien ein Stück Freiheit und Normalität“, sagt Kerstin Wülfing, Geschäftsführerin der Kinderhospiz-Stiftung. Die Gäste im Kinderhospiz haben nun die Möglichkeit mal einen etwas anderen Ausflug zu machen und freuen sich riesig über diese Spende.

 

 

0210 49 68 5-0
info@hemscheidt.de