10/21/2016 - HEMSCHEIDT Fahrwerktechnik sponsert Siegerteam der BAJA Deutschland Truck-Rallye

Haan – Gruiten, 17. Oktober 2016 – Nach dem überragenden Sieg bei der Balkan Rallye Mitte September, erzielte das Amateurtrucksportteam Team Heidenreich im umgebauten Unimog/Hummer UH-1 nur knapp zwei Wochen später auch bei der BAJA Deutschland den ersten Platz. Chef im Cockpit war diesmal Chefmechaniker Sascha Fichte, der bei der diesjährigen BAJA seine erste Rallye als Fahrer meisterte. Die Copiloten waren Hermann Schmitz und Jan Borzym. Im Siegerfahrzeug wurde erstmals ein hydropneumatisches Fahrwerk in einem Rallyetruck verbaut. Die Technik lieferte BAJA Deutschland Truck-Rallye Sponsor und Fahrwerkspezialist HEMSCHEIDT.

 

Bereits bei der Balkan Rallye zeigte der umgebaute Hummer, dass er im Gelände sehr schnell ist. Dies bestätigte sich nun auch in Hohenmölsen. Nach dem ersten der beiden Wertungstage lag das Team Heidenreich mit über sieben Minuten Vorsprung auf Platz 1 in der LKW-Klasse bis 7,5 t. Am zweiten Tag schien die Führungsposition aufgrund erheblicher Zeitverluste durch eine Reifenpanne und die Unterstützung bei einer Bergungsaktion zuerst verloren. Für die Zeit der Bergungsaktion aufgrund der blockierten Strecke, wurden dem Team jedoch regelkonform von der Rennleitung vier Minuten gutgeschrieben. Damit war der Sieg nach fast 500 Rallyekilometern mit einem Vorsprung von 2 Minuten und 39 Sekunden gesichert.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

 

Dr. Mark Wöhrmann, Geschäftsführer von BAJA Sponsor HEMSCHEIDT Fahrwerktechnik freute sich bei der Übergabe des Siegerpokals: „Die BAJA Deutschland ist ein spektakuläres Off-Road Ereignis für alle Trucksport-Begeisterten. Zusammen mit Team Heidenreich haben wir unser innovatives hydropneumatisches Fahrwerk ins Rennen geschickt. Die beiden diesjährigen Siege sprechen für sich. Wir sind stolz auf das Team und darauf, dass wir die Vorteile unserer Federungstechnik unter extrem rauen Rallye-Bedingungen erfolgreich unter Beweis zu stellen konnten.“

 

Insgesamt sind bei der BAJA Deutschland auf dem ehemaligen Tagebaugelände in der Nähe von Hohenmölsen südlich von Leipzig etwa 30 Konkurrenten in den von HEMSCHEIDT gesponserten LKW-Klassen gestartet. Hinter dem Team Heidenreich belegten Steffen Braun und Christian Koepke auf einem Mercedes Unimog den zweiten Platz in der LKW Klasse bis 7,5 t. Dritte wurden Patrick und Kevin Toepfer sowie Danny Heyde ebenfalls auf einem Mercedes Unimog. In der Klasse über 7,5 t belegten drei Deutsche Teams die ersten Plätze. Sieger dieser Klasse sind Mathias Behringer, Stefan Henken und Marty van den Oever auf einem MAN SX, Platz 2 ging an Tom Heuer, und Tobias Henschel auf einem Tatra 815. Den dritten Platz belegten Tilo Sueptitz, Rene Steinbach und Lars Hiller auf einem KAMAZ 4911.

0210496850
info@hemscheidt.de